Passagiere

ALLGEMEINE VERKAUFS- UND BEFÖRDERUNGSBEDINGUNGEN – TOURISMUS

Die vorliegenden Bedingungen gelten ab dem 1. August 2012. Der Passagier bestätigt ausdrücklich, die hier vorliegenden Verkaufsbedingungen zur Kenntnis genommen zu haben, und stimmt ihnen in ihrer Gesamtheit zu. Die vorliegenden Bedingungen unterliegen französischem Recht, insbesondere den französischen Beförderungsbestimmungen und/oder den geltenden und anwendbaren internationalen Vorschriften des Seetransports.

I - VERKAUFSBEDINGUNGEN
 
Unsere Tarife richten sich nach den kalendermäßig bestimmten Zeiträumen, während der die 
Überfahrten erfolgen, sowie nach dem Zeitpunkt der Abfahrt und/oder der Rückfahrt sowie nach der Reservierungsfrist. Alle auf dieser Seite angeführten Preise sind entsprechend den derzeitigen Umständen und wirtschaftlichen Bedingungen festgelegt.
 
Die über andere Vertriebswege erworbenen Fahrkarten sind Gegenstand einer speziellen Tarifbemessung in dem Land, wo der Kauf getätigt wurde. 
 
Zur Berücksichtigung von Änderungen des Wechselkurses der im Ticketpreis ausgewiesenen jeweiligen Währung, der Preissteigerungen für Treibstoffe, der Hafengebühren und Entgelte, sowie jeder neuen behördlich vorgeschriebenen Steuer kann die Höhe unserer Preise bis zu einer Woche vor der Abreise ohne Vorankündigung nach oben hin angepasst werden. 
 
Unabhängig von der erworbenen Fahrkarte erheben wir für jedes Fahrzeug mit einer Länge von mehr als 8,5 m einen Zuschlag von 20 € pro Meter. Sollte die Länge des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Buchung nicht mitgeteilt werden, so wird der Zuschlag zum Zeitpunkt der Anmeldung erhoben.
 
Diese Bedingungen gelten nicht für gewerblich genutzte Fahrzeuge. 
Die Fahrkarten sind nicht übertragbar. Erstattungsanträge rein aus finanziellen Gründen (Sonderangebote, die nach dem Kauf der Fahrkarte erschienen sind) sind nicht zulässig. 
 
Fahrkarten
 
• Fahrkarte „Tageskarte Hin & Zurück“: Angebot mit besonderem Tarif, unter der Bedingung, dass die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 24 Stunden erfolgen.
 
• Fahrkarte „5 Tage-Angebot“: Angebot mit besonderem Tarif, unter der Bedingung, dass die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 120 Stunden erfolgen.
 
• Fahrkarte „Einfache Fahrt“: gültig für eine Strecke. Bei einem Aufenthalt von mehr als fünf Tagen verwenden Sie zwei normale Fahrkarten.
 
MyFerryLink behält sich das Recht vor, bei Verstoß gegen die Bedingungen in Bezug auf die Gültigkeit der Fahrkarten Strafen zu erheben. 
 
Stornierung, Erstattung und Umbuchungen
 
Der Begriff Umbuchung versteht sich als jegliche Änderung Ihrerseits in Bezug auf die Buchung und die Überfahrt.
 
Sollte die Änderung des Datums und der Uhrzeit zu einer Verringerung des Fahrkartenpreises für die Überfahrt führen, erhalten Sie, nach Abzug der unten aufgeführten Umbuchungsgebühren, einen Gutschein, welchen Sie bei Ihrer nächsten Fahrt einlösen können. Sollte die Änderung jedoch den Fahrkartenpreis erhöhen, so ist der Differenzbetrag, zusätzlich zur Umbuchungsgebühr, fällig. 
 
Ihre Reservierung ist lediglich für die ausgewählte Überfahrt gültig. Falls Sie sich für eine frühere oder spätere Überfahrt entscheiden, ist ein Zuschlag in Höhe von 15 € zu entrichten, es sei denn, Sie haben die Option „MyChoiceFare“ gewählt. 
 
Option „MyBasicFare“: Jegliche Änderung der Buchung wird mit 15 € pro geänderter Überfahrt berechnet (10 € für die Fahrkarten „Tageskarte Hin & Zurück“) und gegebenenfalls mit der Preisdifferenz zwischen der ursprünglichen und der neuen Buchung. Eine Erstattung ist im Falle einer Stornierung Ihrer Buchung nicht möglich. 
 
Option „MyChoiceFare“: Ändern Sie Ihre Buchung ohne Kosten. Lediglich die Preisdifferenz zwischen der ursprünglichen und der neuen Buchung wird berechnet. Sie können Ihre Buchung kostenlos bis zu 24 Stunden vor Abfahrt stornieren. Innerhalb von 24 Stunden vor Abfahrt ist eine Erstattung nicht möglich. 
 
Die Umbuchung muss in jedem Fall vor dem ursprünglich angesetzten Datum für die entsprechende Überfahrt erfolgen.
 
 
Höhere Gewalt
 
Wenn die Abreise des Schiffs aus einem Grund verhindert wird, der MYFERRYLINK nicht zurechenbar ist (soziale Unruhen, Wetterbedingungen und allgemein in allen Fällen höherer Gewalt), so gilt dieser Vertrag ohne Anspruch auf Entschädigung als aufgelöst. Jede Änderung oder Stornierung wird Ihnen so schnell wie möglich bekannt gegeben, und MYFERRYLINK wird sich bemühen, eine alternative Lösung vorzuschlagen.
 
Verspätung der Passagiere und Verspätungen bei der Erledigung der Formalitäten
 
Im Allgemeinen hat der Passagier mindestens eine halbe Stunde vor der Abfahrt einzuchecken. Notfalls kann seine Abreise verweigert werden. Zoll- und Polizeiformalitäten können zu Verzögerungen der Einschiffung führen. MYFERRYLINK lehnt jede Haftung ab, die sich auf Grund von möglichen Verspätungen bei der Erfüllung dieser Formalitäten ergibt. Wie empfehlen Ihnen daher, sich frühzeitig zur Erledigung der Formalitäten am Hafen einzufinden.
 
 
II - BEFÖRDERUNGSBEDINGUNGEN
 
Verhalten an Bord
 
Die Passagiere unterliegen den Bordvorschriften und sind verpflichtet, die von MYFERRYLINK erlassenen Vorschriften sowie die an Bord, am Abfahrtshafen, am Hafen eines Zwischenstopps sowie am Ankunftshafen geltenden Gesetze und Anweisungen zu beachten, und haben die Anweisungen des Schiffspersonals zu befolgen. Insbesondere sind die Passagiere verpflichtet, alle Sicherheitsvorkehrungen zu beachten, die von MYFERRYLINK und dem Bordpersonal vorgeschrieben wurden. 
 
Es ist den Passagieren verboten, in ihrem Fahrzeug oder Gepäck Gegenstände oder Waren mitzuführen, deren Inhalt oder Funktion die Gesundheit oder Sicherheit der anderen Passagiere und des Schiffspersonals gefährdet oder das Schiff beschädigen oder verschmutzen könnte.
 
 
Zoll, Polizei, Sicherheit und Sicherung
 
Die Passagiere unterliegen den Bestimmungen der Polizei, des Zolls und der Sicherheit sowie den Vorschriften jeglicher zuständigen Behörde, sowohl hinsichtlich ihrer Person, ihres Fahrzeugs, ihres Gepäcks und ihrer Haustiere. Alle Passagiere stimmen einer Fahrzeug- und Gepäckkontrolle zu und verpflichten sich, Fragen jeglicher Art zu beantworten sowie alle Anweisungen durch MyFerryLink zu befolgen. Die Passagiere handeln polizei-, zoll- und sicherheitsrechtlich in eigener Verantwortung. MyFerryLink haftet nicht für etwaige Verspätungen und deren Folgen, die aus der Nichterfüllung dieser Bestimmungen resultieren könnten. 
 
Beförderung von Kraftstoff
 
Der Transport von Benzinkanistern ist strengstens verboten. Fahrzeuge, die auf Autogas (LPG) umgerüstet sind, können auf unseren Fähren transportiert werden, müssen jedoch bei der Buchung angemeldet werden. 
 
Beförderung von Gas
 
Der Transport von Butan- und Propanflaschen ist auf 47 kg pro Fahrzeug begrenzt, unter der Bedingung, dass es sich um einen privaten Gebrauch handelt und die Beförderung bei der Anmeldung mitgeteilt wurde. Während der Überfahrt müssen die Ventile geschlossen und die Flaschen ordentlich verstaut sein. 
 
Haftung
 
Die hinsichtlich der Haftung geltenden Regeln unterliegen dem französischen Recht und des zum jeweiligen Zeitpunkt bestehenden international geltenden Seeverkehrsrecht. MyFerryLink kann in jedem Fall von den im Londoner Übereinkommen von 1976 und im Protokoll von 1996 vorgesehenen Haftungsbeschränkungen Gebrauch machen. Die Passagiere müssen jegliche Anweisungen durch die Besatzung von MYFERRYLINK befolgen. Alle Einfahrt- und Ausfahrtmanöver der Fahrzeuge an Bord und außerhalb der Schiffe erfolgen unter eigener Verantwortung der Passagiere. 
 
Minderjährige Passagiere ohne Begleitung
 
Passagiere unter 16 Jahren ohne Begleitung sind auf MyFerryLink Schiffen oder auf von MyFerryLink gecharterten Schiffen nicht zugelassen.
 
Passagiere mit eingeschränkter Mobilität
 
Wir bitten Sie, sich bei Ihrer Buchung oder Anmeldung über die Zugangsmöglichkeiten des 
Schiffes für Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie über die besonderen 
Anmeldefristen zu informieren. 
 
Passagiere mit Erkrankungen
 
Alle Personen mit Erkrankungen, die während der Überfahrt Nebenwirkungen nach sich ziehen können, sind verpflichtet, den Beförderer zu informieren und vor der Überfahrt ein ärztliches Attest einzuholen.
 
Haustiere
 
Der Tierhalter muss bei der Buchung und vor jeglicher Beförderung MyFerryLink über die Mitnahme eines Haustieres informieren. Die Haustiere bleiben während der gesamten Fahrt im Fahrzeug und können nicht besucht werden. Die Sicherheit, das Wohlbefinden, der Komfort und das Verhalten des Haustieres unterliegen der alleinigen Verantwortung des Tierhalters.
 
An dieser Stelle machen wir Sie auf die besonderen Bestimmungen zur Beförderung von Tieren in Großbritannien (Pets Travel Scheme) aufmerksam. Informieren Sie sich bei Ihrer Buchung oder auf unserer Seite www.myferrylink.com/pets.
 
Wir erheben für die Beförderung eines Haustieres einen Zuschlag. Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig bei der Einschiffung einzufinden, da eventuell eine längere Wartezeit für die Kontrolle der Unterlagen durch unser Personal einzurechnen ist. Sollten Sie mit einem Blindenhund reisen, kontaktieren Sie uns bitte.
 
III – ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN DER VERKAUFS- UND BEFÖRDERUNGSBEDINGUNGEN
 
Beschwerden
 
Jede Nichteinhaltung einer Vertragsbestimmung muss uns schriftlich und so schnell wie möglich 
mitgeteilt werden. Im Fall eines offensichtlichen Schadens ist die Beschwerde sofort an Bord 
einzureichen. Ebenso gilt als vereinbart, dass wenn Sie eine Beschwerde bei nicht offensichtlichen Schäden einreichen wollen, diese Beschwerde innerhalb von 15 Tagen ab Ihrer Überfahrt per Einschreiben mit Rückschein an folgende Adresse zu richten ist: 
MyFerryLink - Kundenservice – Whitfield Court, Honeywood Close, Whitfield CT16 3 PX
E-Mail : clientservices@MyFerryLink.com
 
Gültigkeit der Bedingungen 
 
Die Nichtigkeit oder Ungültigkeit einer Klausel, eines Absatzes oder einer Bestimmung dieser 
Bedingungen über den Verkauf oder die Beförderung berührt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen nicht, die weiterhin anzuwenden sind.  
Der Kunde bestätigt ausdrücklich, die in diesem Dokument enthaltenen Informationen und 
besonderen Bedingungen zur Kenntnis genommen zu haben, und erklärt, sie alle zu akzeptieren.
Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufs- und Beförderungsbedingungen sind in englischer und französischer Sprache ausgeführt. Lediglich die französische Version ist verbindlich. 
 
Unser Kundenservice steht von 10 bis 18.30 Uhr zu Ihrer Verfügung. 
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
Meine Fahrpreise
Gültigkeit der Fahrpreise
 
> Fahrkarte „Tageskarte Hin & Zurück“: Angebot mit besonderem Tarif, unter der Bedingung, dass die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 24 Stunden erfolgen.
 
> Fahrkarte „5 Tage-Angebot“: Angebot mit besonderem Tarif, unter der Bedingung, dass die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 120 Stunden erfolgen.
 
> Fahrkarte „Einfache Fahrt“: gültig für eine Strecke. Bei einem Aufenthalt von mehr als fünf Tagen verwenden Sie zwei normale Fahrkarten.
 
MyFerryLink behält sich das Recht vor, bei Verstoß gegen die Bedingungen in Bezug auf die Gültigkeit der Fahrkarten Strafen zu erheben. 
 
Diese Fahrkarte muss mindestens einen Tag vor Abreise gebucht werden. Bei einer Buchung ist die Zahlung des gesamten Betrags via Kredit- oder Debitkarte fällig. 
 
Fahrzeuge: Diese Fahrkarte ist gültig für Fahrzeuge, Motorräder und Beiwagenmaschinen mit bis zu 9 Passagieren. Fahrkarten für Wohnmobile, Minibusse, Anhänger und Wohnwagen können gegen einen Zuschlag gebucht werden.   
 
Stornierungen, Rückerstattungen und Umbuchung: Eine kostenlose Stornierung der Buchung kann telefonisch innerhalb von 24 Stunden nach der Buchung erfolgen.
 
Der Begriff Umbuchung versteht sich als jegliche Änderung Ihrerseits in Bezug das Reisedatum und den Fahrzeugtyp für jede einzelne Überfahrt.
 
Sollte die Änderung des Datums und der Uhrzeit zu einer Verringerung des Fahrkartenpreises für die Überfahrt führen, erhalten Sie, nach Abzug der unten aufgeführten Umbuchungsgebühren, einen Gutschein, welchen Sie bei Ihrer nächsten Fahrt einlösen können. Sollte die Änderung jedoch den Fahrkartenpreis erhöhen, so ist der Differenzbetrag, zusätzlich zur Umbuchungsgebühr, fällig. 
 
Ihre Buchung ist lediglich für die ausgewählte Überfahrt gültig. Falls Sie nicht auf dieser Überfahrt reisen, treten die Umbuchungsbedingungen in Kraft. Wenn Sie jedoch eine Überfahrt zu den gebuchten Zeiten antreten, wird kein Zuschlag erhoben, jedoch werden Umbuchungsgebühren fällig, sofern Sie nicht die Option „MyChoice“ gebucht haben, die weiter unten aufgeführt ist. 
 
Option „MyBasicFare“: Jegliche Änderung in der Reservierung wird mit 10 £ pro geänderter Überfahrt berechnet (5 £ für die Fahrkarten „Tageskarte Hin & Zurück“) und gegebenenfalls mit der Preisdifferenz zwischen der ursprünglichen und der neuen Reservierung. Eine Erstattung ist im Falle einer Stornierung Ihrer Reservierung nicht möglich. 
 
Option „MyChoiceFare“: Ändern Sie Ihre Reservierung ohne Kosten. Lediglich die Preisdifferenz zwischen der ursprünglichen und der neuen Buchung wird berechnet. Sie können Ihre Reservierung kostenlos bis zu 24 Stunden vor Abfahrt stornieren. Innerhalb von 24 Stunden vor Abfahrt ist eine Erstattung nicht möglich. 
 
 
Die Umbuchung muss in jedem Fall vor dem ursprünglich angesetzten Datum für die entsprechenden Überfahrt erfolgen, anderenfalls ist die Buchung ungültig. In diesem Fall fallen Stornogebühren in Höhe von 100% des Gesamtbetrags an.
 
Fahrkarten
 
Unabhängig von der erworbenen Fahrkarte, erheben wir für jedes Fahrzeug mit einer Länge von mehr als 8,5m, einen Zuschlag von £15 pro Meter. Wird die Länge des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Buchung nicht mitgeteilt, so wird der Zuschlag zum Zeitpunkt der Anmeldung erhoben.
 
Diese Bedingungen gelten nicht für gewerblich genutzte Fahrzeuge.
 
Die Fahrkarten sind nicht übertragbar. Erstattungsanträge rein aus finanziellen Gründen (Sonderangebote, die nach dem Kauf der Fahrkarte erschienen sind) sind nicht zulässig.
 
Reisen unterliegen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von MyFerryLink. Auf Anfrage können wir Ihnen eine Kopie zukommen lassen.